Nürnberg | Anklage fordert lebenslänglich

Symbolbild

Im Fall um ein mutmaßliches Mörderpaar hat die Anklage am Landgericht Nürnberg-Fürth jetzt sowohl für die Frau als auch den Mann lebenslange Haftstrafen wegen Mordes gefordert. Die Frau habe sowohl ihrem Ehemann als auch einem ihrer Geliebten nach dem Leben getrachtet. Der Mitangeklagte und weitere Geliebte hat dann den Nebenbuhler niedergeschlagen und erstochen, so die Staatsanwaltschaft. Nur weil die Ermittler dem Paar rechtzeitig auf die Spur gekommen sind, sei der Ehemann nicht auch noch ermordet worden. Als Beweis verwies die Staatsanwaltschaft auf Nachrichten, die sich das Paar auf WhatsApp und Facebook geschrieben hatte. Am Montag will das Landgericht voraussichtlich sein Urteil fällen.