Nürnberg | Anwohner auf Patrouille

Foto: Symbolbild

Im Nürnberger Stadtteil Buchenbühl gibt es seit über einem Monat eine regelrechte Einbruchsserie. Die Täter schlagen immer in der Dunkelheit zu. Sie hebeln Balkontüren auf und stehlen Schmuck und Bargeld. Jetzt werden die Anwohner selbst aktiv.

Es gibt in Buchenbühl viele Hecken und Gärten, den Reichswald in unmittelbarer Nähe – für Einbrecher ideale Bedingungen, sagt die Polizei. Über WhatsApp verabreden sich nun regelmäßig etwa 20 Anwohnerinnen und Anwohner, um abends nach dem Rechten zu sehen. Sie wollen Leben auf die sonst menschenleeren Straßen bringen. Im Fall der Fälle auch Kennzeichen notieren. Die Polizei warnt aber: es dürfe zu keiner Selbstjustiz kommen.