Nürnberg | Aufruhr im Hauptbahnhof

Symbolbild

Im Nürnberger Hauptbahnhof ist es zu einem ungewöhnlichen Vorfall mit Tierabwehrspray gekommen. Ganze zehn Personen klagen plötzlich über Atemreizungen und Atembeschwerden. Der Rettungsdienst muss anrücken. Als die Bundespolizei in dem Bereich die Videoaufzeichnungen auswertet, entdeckt sie eine Frau, die im Bereich der Schließfächer ein Spray aus einer Tasche holt und damit auf den Boden sprüht. Anscheinend ein Tierabwehrspray. Das sei zwar nur ein Versehen gewesen, erklärte ihnen die Frau. Trotzdem laufen gegen sie jetzt Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung.