Nürnberg | Ausbau für Autobahnkreuz Nürnberg-Ost kann starten

Symbolbild

Unfälle, Megastau und täglich Tausende von Lastwagen und Autos: Das Autobahnkreuz Nürnberg-Ost ist ein echtes Nadelöhr. Damit soll bald Schluss sein. Denn jetzt ist der Startschuss für den Ausbau gefallen. Ministerpräsident Söder und Verkehrsminister Scheuer haben zum Spaten gegriffen. Der Verkehr dort soll künftig flüssiger und vor allem sicherer werden. 16 Hektar Wald müssen zwar dafür gerodet werden. Aber: Genau die gleiche Menge soll am Ende wieder aufgeforstet werden, sagte Söder. Knapp 120 Millionen Euro kostet der Ausbau des Autobahnkreuzes Nürnberg-Ost. Es liegt direkt neben Fischbach. Hier kreuzen sich mit der A6 und A9 zwei der wichtigsten Autobahnen Deutschlands, sagte der Präsident der Autobahndirektion Nordbayern.