Nürnberg | Ausreißer Bello

 

Schwarzfahren ist für alle verboten, das musste jetzt auch Bello in Nürnberg feststellen. Die Regionalbahn ist von Simmelsdorf-Hüttenbach nach Nürnberg unterwegs. Ein Zugbegleiter kontrolliert auf der Fahrt die Tickets, als ihm ein allein reisender Hund auffällt, ein gültiges Ticket hat dieser natürlich auch nicht. Er fängt den weiß-schwarzen Hund also ein und übergibt ihn in Nürnberg der Polizei. Der Hund ist vermutlich an der Haltestelle Speikern einfach ohne Herrchen eingestiegen. Nachdem der zutrauliche Hund noch keinen Namen hat, heißt er jetzt vorübergehend Bello und wartet im Nürnberger Tierheim auf sein Herrchen.