Nürnberg | Auto erfasst Familie mit Kinderwagen

Symbolbild

In Nürnberg ist jetzt ein Autofahrer in eine junge Familie mit Kinderwagen gefahren. Ein Paar will gerade eine Straße im Stadtteil St. Leonhard zusammen mit einem Kleinkind im Kinderwagen überqueren, als ein Mann mit seinem PKW in die Straße einbiegt. Zuvor hat er wohl seine Scheiben nicht ausreichend von Eis befreit. Der Fahrer übersieht die Familie und erfasst beide Eltern und den Kinderwagen. Der kippt um und das Kleinkind fällt dabei heraus. Zum Glück bleibt das Kind dabei wohl unverletzt, kommt aber für weitere Untersuchungen vorsorglich in eine Kinderklinik. Die Eltern verletzen sich leicht, der Fahrer lässt lediglich seine Handynummer da und fährt dann davon, ohne auf die Polizei zu warten. Die kann ihn aber identifizieren und ermittelt jetzt - auch ob die vereisten Scheiben ursächlich für den Unfall waren.

Die Polizei rät allen Autofahrern, ihre Scheiben immer von Schnee- und Eis zu befreien. Ein "Guckloch" in der Frontscheibe reicht nicht. Andernfalls drohen Verwarnungen oder Bußgelder.