Nürnberg | Beratungsstelle für Prostituierte: Song „Layla“ ist sexistisch


Für die einen der größte Party-Hit in diesem Jahr in den Festzelten der Region oder auf dem Ballermann - für die anderen vollkommen sexistisch. Der Song "Layla" von DJ Robin & Schürze. Auf dem Volksfest in Würzburg wie berichtet schon verboten. Und auch auf der Wiesn in München stehen die Chancen ziemlich schlecht, dass der Song in den Bierzelten laufen wird. Wie sieht das eigentlich die Beratungsstelle für Prostituierte in Nürnberg, Kassandra e.V.?! Verbote seien zwar nicht immer eine Lösung, eine gesellschaftliche Aufklärung wäre hier nötig. Das sagt Sara Seubert von Kassandra e.V. in Nürnberg:
Eine öffentliche Debatte ist mit diesem Verbot jetzt erst entbrannt, so Seubert weiter.