Nürnberg | Betrüger am Klinikum Nürnberg

Symbolbild

Ein Betrüger hat sich anscheinend bis in die höchsten Etagen am Klinikum Nürnberg eingeschlichen. Gut einen Monat lang war er persönlicher Referent des Vorstandes für Medizin und Entwicklung. Er habe aber nie als Arzt gearbeitet, betont der Vorstand. Mittlerweile läuft eine Anzeige gegen den Mann.

Eine schillernde Vita hat sich der Mann wohl zusammengeschwindelt. Der angebliche Arzt und Diplom-Jurist gab sich als "Prof. Dr." aus. Bundespräsident Steinmeier habe ihn zum Professor der Rechtsmedizin auf Lebenszeit und Direktor des Bundeskriminalamtes ernannt. Es könne sein, dass er mal per Hubschrauber zu wichtigen Terminen geflogen werde, flunkerte er. Und Leibarzt der Queen sei er gewesen. Doch als dann Zweifel aufkamen, flog der Schwindel schnell auf. Seine Dissertation: gibt's nicht, die Approbation: eine Fälschung. Man sei sehr froh, dass alles schnell aufgeklärt und mit der nötigen Konsequenz geregelt wurde, heißt es beim Vorstand.