Nürnberg | Betrugsversuch mit Strafzetteln

Ein Strafzettel ist ja nie eine schöne Sache. In Nürnberg hat jetzt aber offenbar ein Unbekannter versucht, damit Kasse zu machen. In der Gabelsbergerstraße finden Autobesitzer einen Zettel mit Überweisungsträger an ihrer Windschutzscheibe. 15 bis 20 Euro sollen sie für angebliche Parkverstöße zahlen. Irgendetwas scheint aber verdächtig zu sein - die Halter bringen die falschen Strafzettel zur Polizei. Die ermittelt jetzt wegen Amtsanmaßung und versuchten Betruges. Eventuelle Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder sonst Hinweise geben können, sollen sich bitte bei der Polizei melden.