Nürnberg | Betrunken und Kennzeichen vergessen

Symbolbild

Ein 32-Jähriger hat in Nürnberg bei einer Unfallflucht etwas Wichtiges vergessen. Kurz nach Mitternacht fällt einer Polizeistreife ein demoliertes Warnschild an einer Baustelle in der Münchner Straße auf. Die Beamten finden dort außerdem ein Kennzeichen, deswegen gehen sie von einem Verkehrsunfall aus und leiten eine Fahndung ein. Der Kennzeichen-Besitzer ist schnell gefunden, an seinem Auto sind außerdem frische Unfallspuren. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von über 1 Promille. Als er zur Blutentnahme mit auf die Dienststelle soll, fällt dann noch auf, er hat gar keinen gültigen Führerschein. Gegen ihn laufen jetzt mehrere Ermittlungsverfahren.