Nürnberg | Bodyguards für Pfleger und Ärzte

Sie sind da, um zu helfen, werden aber regelmäßig beleidigt und angegriffen. Fast 460 Übergriffe hat es im vergangenen Jahr auf Ärzte und das Pflegepersonal im Klinikum Nürnberg gegeben. Darum soll der Sicherheitsdienst jetzt rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, im Einsatz sein. Außerdem werden kritische Bereiche verstärkt per Videokamera überwacht und das Personen-Notruf-System wird erweitert. Bereits seit über 4 Jahren gibt es außerdem ein Deeskalationstraining für die Mitarbeiter des Nürnberger Klinikums.