Nürnberg | böse Urlaubsüberraschung

Nach seinem Kroatien-Urlaub hat ein Nürnberger jetzt eine dicke Zahlungsaufforderung von einem kroatischen Anwalt bekommen - weil er seine Parkgebühr nicht bezahlt hat. Allerdings liegt der Urlaub drei Jahre zurück. 160 Euro soll er nun bezahlen, statt der ursprünglichen Parkgebühr von knapp 7 Euro. Dass er damals nicht bezahlt hat, gibt der Nürnberger ja laut Medienberichten zu. Jetzt hat er sich selbst einen Anwalt genommen und hofft mit einem Vergleich die Summe zu drücken. Der ADAC rät übrigens, in so einem Fall am besten gleich vor Ort zu zahlen. In Kroatien kann man das teilweise bei der Post oder der Polizei machen.