Nürnberg | Bombe entschärft

Symbolbild

Es ist vollbracht: ein Sprengmeister hat um kurz nach halb zwölf heute Vormittag eine alte Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Nürnberg-Werderau entschärft. Rund 1.000 Menschen mussten dafür heute Morgen ihre Wohnungen verlassen. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, THW und Rettungsdienst halfen mit. Außerdem ließ der Sprengmeister eine Schutzwand aufbauen. Drei riesige Wassertanks mit 15.000 Liter hätten ein angrenzendes Schulgebäude im Fall einer Explosion schützen sollen. Die Fliegerbombe war gestern bei Bauarbeiten in der Maiacher Straße aufgetaucht.