Nürnberg | Club trauert um Ex-Trainer

Er war ein Kind der Fußball-Bundesliga, spielte für Bayer Leverkusen, den Meidericher SV und den VfL Bochum. Und er verbrachte später viele Jahre auf der Trainerbank des 1. FC Nürnberg. Jetzt ist Heinz Höher im Alter von 81 Jahren gestorben. Beim Club ist Höher nach wie vor der Rekord-Bundesligatrainer. Er ist zwar 1984 mit dem FCN in die 2. Liga abgestiegen – anschließend wollten einige Spieler seinen Rauswurf, das Ganze ist als „Oktoberrevolution“ in die Club-Geschichte eingegangen. Höher durfte dennoch bleiben, führte Nürnberg zurück in die Bundesliga und drei Jahre später gar in den UEFA-Cup. Seit einiger Zeit litt er an Parkinson, am Donnerstagnachmittag ist er gestorben. Für ihn und auch für den ebenfalls in dieser Woche verstorbenen Norbert Eder wird der Club am Sonntag gegen Bielefeld mit Trauerflor spielen.