Nürnberg | Das Schwein ist wieder da!

Foto: Stadt Nürnberg

Der öffentliche Aufruf in den Medien hat sich gelohnt: das entführte Holz-Schwein aus der Krippe der Nürnberger Kinderweihnacht ist wieder aufgetaucht. Es wurde nicht weit weg, am Leo-Katzenberger-Weg in einem Gebüsch gefunden und bei der Polizei abgegeben. Dem Schwein geht es gut, nur ein Ohr wurde etwas ramponiert. Es steht nun wieder an seinem Platz in der Krippe am Hans-Sachs-Platz. Den aufmerksamen Findern winkt nun der versprochene Finderlohn in Form eines Imbiss-Pakets und Gutscheinen für den Christkindlesmarkt. Jetzt wird übrigens ein Name für das berühmte Krippen-Schwein gesucht. Vorschläge an den Süddeutschen Schaustellerverband.

Foto: Stadt Nürnberg