Nürnberg | Der Christbaumständer steht schon mal

Symbolbild

Die Nürnberger Berufsfeuerwehr hat jetzt schon einen vorweihnachtlichen Einsatz gehabt. Sie musste den 12 Tonnen schweren Christbaumständer an seinen Platz im Handwerkerhof bringen. Er soll dann ab Montag wieder die 15 Meter hohe Edeltanne halten, die ursprünglich immer vor dem Bahnhofsgebäude stand. Wegen der Baustelle dort, muss der Baum schon zum dritten Mal ausweichen und so soll das dann wohl auch bleiben. Laut den Verantwortlichen vom Servicebetrieb Öffentlicher Raum, kurz SÖR, kommt er dort viel stärker zur Geltung. Die Tanne wird bis zum Dreikönigstag stehen bleiben und dann muss die Feuerwehr den Baumständer auch wieder abtransportieren.