Nürnberg | Der Club in Kurzarbeit

Der 1. FC Nürnberg geht in Kurzarbeit. Wie der Verein mitteilt, spürt auch der Club die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Vor allem die fehlenden Zuschauer machen sich finanziell bemerkbar. Neben den Angestellten des Vereins im Fanshop und in einigen Bereichen der Geschäftsstelle, sind auch Mitarbeiter des Nachwuchsleistungszentrums in Kurzarbeit. Die Mannschaft trägt ebenfalls einen erheblichen Teil bei, so der Verein, und verzichtet auf einen Teil ihrer Bezüge. Ziel ist es, die Arbeitsplätze aller Mitarbeiter zu erhalten, so der Kaufmännische Vorstand, Niels Rossow.