Nürnberg | Doch kein Verkehrschaos

Symbolbild

Viele hatten sich schon auf dichte Straßen in Nürnberg eingestellt, doch das befürchtete Verkehrschaos ist ausgeblieben. Wie berichtet hat die Gewerkschaft verdi die Beschäftigten im öffentlichen Nahverkehr dazu aufgerufen, vom Morgen bis heute 14 Uhr Bus, S- und U-Bahn stehen zu lassen. Und damit es in Corona-Zeiten kein dichtes Gedränge gibt, hatte die VAG auch keinen Ersatzfahrplan auf die Beine gestellt. Viele Fahrgäste sind darum entweder mit dem Auto gefahren oder haben sich mit Fahrrad oder Roller auf den Weg gemacht.