Nürnberg | Doppelt verboten

Symbolbild

Eine Menge Ärger hat jetzt eine Gruppe von Zockern in Nürnberg. Im Stadtteil Glockenhof wird der Polizei gemeldet, dass eine Gaststätte geöffnet hat. Vor Ort treffen die Beamten auf elf Personen, alle aus unterschiedlichen Haushalten. Damit nicht genug, diverse Spielutensilien und mehrere tausend Euro Bargeld tauchen auch noch auf. Damit kommen auf die Gruppe Ermittlungen wegen unerlaubten Glücksspiels und Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz zu.