Nürnberg | Dreieinhalb Jahre Haft gefordert

Ein 34-jähriger Mann steht derzeit vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth. Im Streit um ein Taxi soll er einen Fahrgast brutal zusammengeschlagen haben. Heute wurden die Plädoyers gesprochen. Die Staatsanwaltschaft fordert eine Gefängnisstrafe von drei Jahren und sechs Monaten wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Die Verteidigung fordert wegen gefährlicher Körperverletzung eine Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung.