Nürnberg | Dreister Betrug

Ein Mann hat anscheinend versucht, eine Nürnberger Autowerkstatt auszutricksen, um sich die Reparaturkosten zu sparen. In der Früh bittet er den Werkstattmeister, sein Auto möglichst schnell zu reparieren. Er bräuchte es dringend für die Heimreise in die Slowakei. Als der Wagen nach ein paar Stunden fertig ist, taucht er mit der ganzen Familie auf. Alle setzen sich ins Auto und fahren davon, ohne die Rechnung von 450 Euro zu bezahlen. Allerdings kann die Polizei in Waidhaus in der Oberpfalz das Auto gerade noch stoppen, bevor die Familie es über die Grenze schafft.