Nürnberg | Einweisung nach Ladendiebstahl

Symbolbild

Ein junger Obdachloser ist nach einem Ladendiebstahl in Nürnberg in eine Fachklinik eingewiesen worden. Der 18-Jährige fällt einem Ladendetektiv auf, als er versucht, etwas in einem Nürnberger Kaufhaus zu klauen. Bei der Polizei erfährt er, dass gegen ihn ein Haftantrag gestellt wird. Daraufhin wird er immer aggressiver und schlägt um sich. Er verletzt zwei Polizisten. Daraufhin wird er gefesselt und in eine Zelle gebracht. Dort schlägt er mit seinem Kopf mehrfach gegen die Wand. Der junge Mann wird von einem Facharzt untersucht und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.