Nürnberg | Entschuldigung zum Prozessauftakt

Im Prozess um den mutmaßlichen Messerstecher von St. Johannis hat der Angeklagte sich gleich zu Beginn bei den Opfern entschuldigt. Daniel G. wird versuchter Mord in drei Fällen vorgeworfen. Im letzten Dezember hat er laut Anklage drei Frauen auf offener Straße in Nürnberg niedergestochen. Sie konnten nur durch Notoperationen überleben. "Ich möchte mich bei den Frauen entschuldigen, es tut mir unheimlich leid", mit diesen Worten wandte sich sich Daniel G. an die Öffentlichkeit. Allem Anschein nach hatte er sie völlig wahllos auf offener Straße niedergestochen. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften fahndete die Polizei im Dezember nach dem unbekannten Messerstecher. Schon am darauffolgenden Tag nahmen sie Daniel G. fest.