Nürnberg | Erfolgstrainer Köllner denkt über Abschied nach

Gerade erst ist der 1. FC Nürnberg in die Bundesliga aufgestiegen, da sorgt der Trainer für besorgte Blicke. Michael Köllner macht sich in mehreren Interviews Gedanken darüber, ob er weiter Trainer des 1. FC Nürnberg sein will.

Grund für die Zweifel des Trainers scheinen auch sogenannte Fans zu sein. Gerade rund um das verlorene Derby gab es viele Anfeindungen. Die Frage, die sich Köllner zu stellen scheint: wenn wir in der 1. Liga öfter verlieren, werde ich dann zum Buhmann? Persönlich attackiert zu werden - darauf hat er keine Lust. Es sind nachdenkliche Töne in einem so schnelllebigen Geschäft wie dem Profifußball. Der Oberpfälzer will den Aufstieg jetzt erst mal sacken lassen – und am Sonntag mit seiner Mannschaft noch den Meistertitel der zweiten Liga holen.