Nürnberg | Ermittlungen gegen mutmaßlichen Hochstapler

Der mutmaßliche Hochstapler von Nürnberg ist nicht nur seinen Job im Klinikum Nürnberg los - er hat auch noch Ärger mit der Polizei. Wie ein Pressesprecher auf Anfrage bestätigte, läuft aktuell ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung gegen den Mann. Aufgeflogen ist der mutmaßliche Hochstapler am Klinikum Nürnberg. Dort hat er als persönlicher Referent des Vorstandes für Medizin und Entwicklung gearbeitet. Unter anderem soll er dort erzählt haben, er sei Leibarzt der Queen gewesen. Vorher war er noch an einer anderen Klinik in Nürnberg beschäftigt - als Verwaltungsleiter und Prokurist. Laut einem anonymen Hinweis, soll er dort auch als Arzt tätig gewesen sein. Die 310 Klinik hat eine entsprechende Anfrage von uns noch nicht beantwortet.