Nürnberg | Erzieher verletzt Kind

Gegen den Erzieher einer Nürnberger Kindertagesstätte wird ermittelt. Der Mann soll einen 4-jährigen Bub absichtlich gestoßen haben. Das Kind erlitt Quetschungen und eine Schädelprellung. Laut Aussage des Jungens soll der Pädagoge ihn am Arm gepackt und in die Puppenecke geschleudert haben. Dort knallte er mit dem Kopf auf eine Kiste. Auf Empfehlung des behandelnden Kinderarztes hat die 25-jährige Mutter sofort Anzeige bei der Polizei erstattet. Die Kita-Leitung stellte sich zunächst hinter ihren Mitarbeiter und kündigte sogar den Betreuungsvertrag für den Jungen und seinen Zwillingsbruder. Inzwischen wurde der Erzieher aber entlassen. Der Leiter der Personalabteilung hat sich nun auch telefonisch bei der Mutter entschuldigt und will die Sache schnellstmöglich aufklären.