Nürnberg | Es geht auch ohne Böller

Kultur statt Böller - das ist das Motto für das "Silvestival" in Nürnberg. Hier können Besucher am Sonntag mit fast 30 Aktionen, mehr als 15 Bühnen und ganz ohne Böller in das neue Jahr reinfeiern. Das Kulturfest wird nur alle zwei Jahre veranstaltet und verteilt sich in der kompletten Altstadt. Im Germanischen Nationalmuseum gibt es zum Beispiel ein international gefeiertes "Fußpuppen-Theater". Im Glasbau des Künstlerhauses können die Besucher einen schnellen Tanzkurs nehmen und in der Kirche St. Egidien gibt es nach Mitternacht ein Neujahrssingen, bei dem auch Lieder der Toten Hosen zu hören sein werden. Um zu verhindern, dass das Silvestival zu überlaufen ist, gibt es insgesamt nur 6.000 Karten.

Programm: silvestival.nuernberg.de