Nürnberg | Fachklinik statt Flohmarkt

Ein wohl verwirrter, junger Mann hat am Nürnberger Aufseßplatz seinen eigenen Flohmarkt veranstaltet. Der 26-Jährige wollte dort Klamotten und andere Gegenstände an die Passanten verkaufen, begleitet von lauter Musik. Die Polizei kommt, um ihn zu kontrollieren. Eine für sowas erforderliche Reisegewerbekarte hat er nicht. Daraufhin wird der Mann immer aggressiver und droht, die Beamten umzubringen. Er versucht, sie mit einem Kopfstoß zu verletzen und ruft dabei wirre, religiöse und politische Inhalte. Der 26-Jährige muss schließlich mit Gewalt gefesselt werden und kommt in eine Fachklinik.