Nürnberg | Falschgeld: Statt Einkauf gibt‘s Verfahren

Symbolbild

In Nürnberg hat ein „falscher Fuffziger“ versucht mit einem falschen 50-Euro-Schein zu bezahlen. Am Abend will er seinen Einkauf an der Kasse des Marktes im Hauptbahnhof bezahlen. Er gibt der Kassiererin also einen 50-Euro-Schein. Ihr fällt aber auf, dass es sich wohl um eine gefälschte Banknote handelt. Sie hält den Mann also fest und ruft die Polizei. Eine Streife der Bundespolizei nimmt den 32-Jährigen also fest und leitet ein entsprechendes Verfahren ein.