Nürnberg | Fasten für den Klimaschutz

Fasching fällt zwar wegen der Corona-Pandemie aus, die Fastenzeit können wir aber trotzdem mitmachen. Zum Beispiel in Form der CO2-Challenge von der Metropolregion Nürnberg. Die findet auch heuer wieder statt, ab Aschermittwoch, also dem 17. Februar. Dazu wird täglich eine neue Herausforderung online gestellt, die wir in unseren Tagesablauf einbauen können.

Die ganze Fastenzeit über, also 40 Tage lang, gibt es auf der Internetseite co2challenge.net Anregungen für die Bereiche Konsum, Ernährung, Mobilität und Energie. Dadurch können wir unseren eigenen CO2-Fußabdruck verringern. An den Sonntagen gibt's keine Herausforderungen, aber dafür klimafreundliche, emissionsarme Rezepte zum Nachkochen. 2019 hat die Metropolregion Nürnberg mit diesem Projekt den Bundespreis "Klimaaktive Kommune" gewonnen.