Nürnberg | Fernwärmeversorgung steht

Eine Woche nach dem verheerenden Brand im Nürnberger Großkraftwerk Franken, können alle Fernwärmekunden wieder wie gewohnt heizen und duschen. Das Kraftwerk ist zwar seit Montag vor einer Woche außer Betrieb, aber über verschiedene mobile Anlagen lässt sich der Ausfall jetzt vollständig ausgleichen, erklärt der Energieversorger N-Ergie.

Wann das Kraftwerk selbst wieder hochgefahren werden kann, scheint noch völlig offen zu sein. Die Experten scheinen mit einem monatelangen Ausfall zu rechnen. Morgen (17.02.) wird die N-Ergie auf dem Kraftwerks-Gelände noch eine besonders leistungsstarke Anlage anschließen, heißt . Mit dieser 5 MW starken Anlage des befreundeten Unternehmens STEAG, können die Fernwärmekunden in Röthenbach und Gebersdorf auch mittelfristig ihre Heizungen aufdrehen und eine warme Dusche genießen.