Nürnberg | Festnahme nach versuchtem Totschlag

In Nürnberg ist am vergangenen Abend ein Mann mit Stichverletzungen gefunden worden. Laut Polizei geht in der Einsatzzentrale ein Notruf ein. Demnach soll der Mann stark blutend in der Hans-Bunte-Straße zusammengebrochen sein. Vor Ort stellen die Einsatzkräfte lebensgefährliche Verletzungen bei ihm fest. Er kommt ins Krankenhaus. Mehrere Streifen sowie das Unterstützungskommando fahnden vor Ort nach dem mutmaßlichen Täter. An einer Tankstelle finden sie die Lebensgefährtin des Opfers - mit Blut an der Kleidung. Die Beamten nehmen die 34-Jährige fest. Der Mann ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Die Kripo ermittelt gegen die Frau wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.