Nürnberg | Filmpreis für chinesische Doku

Das Internationale Nürnberger Filmfestival der Menschenrechte hat zum Abschluss seinen Filmpreis verliehen. Die Jury zeichnete die chinesische Dokumentation "Ta'ang" aus. Die Doku beschäftigt sich mit der Flucht der Volksgruppe "Ta'ang" aus Myanmar bis nach China. Der Publikumspreis geht an den syrischen Kriegsfilm "The War Show". Nach Angaben der Veranstalter kamen über 10.000 Besucher zum Filmfestival.