Nürnberg | Flachlandtapir-Dame gestorben

Flachlandtapir Daisy (links) und Poronto
©Tiergarten Nürnberg

Ausgerechnet am Abend der Wiedereröffnung nach der Corona-Zwangspause musste sich der Nürnberger Tiergarten eine traurige Entscheidung treffen. Mit 38 Jahren musste die Flachlandtapir-Dame "Daisy" eingeschläfert werden. Sie hatte schon länger an Arthrose und Zahnproblemen gelitten und konnte zum Schluss nicht mehr aufstehen. Daisy war mit Abstand der älteste Tapir in einem europäischen Zoo gewesen, so der Tiergarten. Mit ihrem Tod wird nun auch ihr Lebensgefährte "Poroto" Nürnberg verlassen und in einen anderen Zoo umziehen. Er kam 2009 extra aus Hamburg um ihr Gesellschaft zu leisten.