Nürnberg | Franken-Tourismus mit Rekordergebnis

Der Tourismus in Franken boomt weiter. Schon das sechste Mal in Folge sind die Übernachtungszahlen gestiegen und haben ein neues Rekordergebnis erzielt: Im letzten Jahr wurden fast 23 Millionen Übernachtungen gezählt. Vor allem in Rothenburg, Dinkelsbühl, Fürth und auch Nürnberg gab 2018 mehr Gäste. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, der gleichzeitig auch Vorsitzender des Tourismusverbandes Franken ist, zeigt sich darum sehr zufrieden:

"Ich freu mich sehr über diese sehr positive Entwicklung. Man merkt zum einen, die Leute machen einfach gerne Urlaub, verbringen gerne ihre Freizeit in Franken. Leute die hier zuhause sind, aber auch viele Gäste aus anderen Teilen Bayerns, Deutschlands, Europas. Das bedeutet gleichzeitig natürlich auch viele, viele Arbeitsplätze. 10 Milliarden Umsatz im Tourismus in Franken. Das stärkt viele mittelständische Betriebe, Übernachtungsbetriebe. Das geht dann natürlich auch in die Gastronomie und das ist dann auch für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Region sehr, sehr positiv."