Nürnberg | Frau mit Messer angegriffen

Symbolbild

Ein Großaufgebot an Polizei ist jetzt zu einer Wohnung in der Nürnberger Südstadt angerückt. Eine Frau soll dort von einem Bekannten mit einem Messer angegriffen worden sein. Die 31-Jährige flüchtet aus der Wohnung und ruft die Polizei. Die rückt mit mehreren Streifen und dem Unterstützungskommando an. Laut der Frau hält sich der Mann mit mehreren Personen und Messern in der Wohnung auf. Telefonisch halten die Beamten Kontakt zu dem Mann, welcher ihnen schließlich die Tür öffnet. Doch der 38-Jährige reagiert aggressiv und wenig kooperativ. Der mutmaßliche Täter muss zu Boden gebracht und gefesselt werden. Auch ein Taser kommt dabei zum Einsatz. Drei weitere Personen in der Wohnung sind ebenfalls vorsorglich fixiert worden. Die Frau hatte Schnittverletzungen an der Hand. Der 38-Jährige blieb unverletzt. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar.