Nürnberg | Frau verletzt sich selbst und leistet Widerstand

Symbolbild

Immer wieder müssen Polizisten, die helfen sollen, sich plötzlich gegen Angriffe wehren. Genau das ist jetzt Nürnberger Polizisten im Stadtteil Gostenhof geschehen. Jemand alarmiert sie, weil sich eine 20-Jährige in einer Wohnung selbst mit einem Messer verletzt. In der Wohnung will sich ein Polizist ihre Verletzungen genauer ansehen. Doch da schlägt die Stimmung um, schildert die Polizei. Die 20-Jährige und eine Bekannte treten und schlagen nach den Polizisten, teils versuchen sie sie sogar zu würgen. Erst mit Verstärkung und Pfefferspray können sie die Situation in den Griff kriegen. Die 20-Jährige kam in eine Fachklinik. Außerdem laufen Ermittlungen unter anderem wegen Angriff auf Vollstreckungsbeamte.