Nürnberg | „Fritzi“ stoppt Nürnberger U-Bahnen

Ein kleiner Kater hat in den letzten zwei Wochen am Nürnberger U-Bahnhof immer wieder zu Sicherheitsalarmen und stoppenden U-Bahnen geführt. Als VAG-Mitarbeiter die Überwachungsvideos auswerten, stoßen sie bei einer Aufzeichnung auf eine Katze, die in die Kamera blickt. Ein Mitarbeiter kann sogar ein Miauen im U-Bahnschacht hören. Aber erst mit Zureden und Katzenfutter kann er einen kleinen Kater hervorlocken. Wie sich durch den Chip herausstellt, heißt der Kater Fritzi. Seine Besitzer hatten ihn schon seit zwei Wochen vermisst und waren heilfroh, dass sie ihn heil zurückbekommen haben.