Nürnberg | Frust bei Schaustellern

Keine Weihnachtsmärkte in der Region, kein Christkindlesmarkt in Nürnberg und auch die Kinderweihnacht findet in diesem Jahr wegen Corona nicht statt. Ein herber Schlag für die Marktbetreiber und Schausteller. Fast zwei Jahre wenig bis gar keine Einnahmen und kein Ende in Sicht. Lorenz Kalb, 1. Vorsitzender des Süddeutschen Verbandes reisender Schausteller und Handelsleute e.V., Vizepräsident des Deutschen Schaustellerbundes e.V. und Geschäftsführer der Kinderweihnacht ist sauer:

Lorenz Kalb hat bei einer gestrigen Presseveranstaltung in Nürnberg die bayerische Staatsregierung aufgefordert und gebeten, den Marktbeschickern und Schaustellern zu helfen, sonst droht vielen von ihnen in naher Zukunft der endgültige Verlust ihrer gesamten Existenz.