Nürnberg | Geisterfahrer kommt Streifenwagen entgegen

Die Polizei Mittelfranken spricht von einem "extremen Ausweichmanöver". Denn in Nürnberg ist ein Polizeiauto von einem Geisterfahrer überrascht worden. Mit Blaulicht und Martinshorn ist das Einsatzfahrzeug auf der Südwesttangente nachts um zwei unterwegs. Zwischen Schweinau und Hafen kommt dem Polizeiauto ein Wagen auf der falschen Spur entgegen. Um Haaresbreite hätte es einen Frontalzusammenstoß gegeben. Das Auto fährt in entgegengesetzter Richtung weiter. Ein Zeuge kann den Beinahe-Crash beobachten und auch sehen, wie das Auto später unter einer Brücke wendet. Identifiziert ist der Geisterfahrer aber bisher noch nicht.