Nürnberg | „Halle 1. Ein Experiment“ im Germanischen Nationalmuseum

Foto GNM © Dirk Messberger

Was tun, wenn man eine Ausstellung aufgrund äußerer Einflüsse verschieben muss und die Halle leer steht? Am besten man überlegt sich eine Alternative. Genau vor diesem Problem stand auch das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg. Ab heute (16. Juli) werden in der Ausstellung „Halle 1. Ein Experiment“ unter anderem verschiedene Exponate über das Leben auf der Walz gezeigt. Kuratorin Dr. Heike Zech erklärt, was es dabei zu sehen gibt:

Wenn Sie mehr über die Wandergesellen erfahren wollen – die Ausstellung „Halle 1. Ein Experiment“ läuft bis zum 1. November. Weitere Informationen gibt es unter gnm.de.