Nürnberg | Haus von vermisster Postbotin versteigert

Das Haus von Heidi D., der seit 2013 spurlos verschwundenen Postbotin aus Nürnberg-Fischbach, ist unter den Hammer gekommen. Das geschah auf Initiative ihrer Schwester hin, sie verwaltet das Vermögen von Heidi D. In dem Haus wohnt bislang noch der damalige Lebensgefährte der Vermissten. Ersteigert wurde das Anwesen von einer Baufirma aus München für 180.000 Euro. Ein Gutachter hatte es zuvor auf einen Wert von über 310.000 Euro geschätzt. Die Hälfte der Verkaufssumme geht auf das Konto von Heidi D., das immer noch existiert. Ihre Familie hofft immer noch, dass sie lebt und wieder auftaucht.