Nürnberg | Heikle Lage in U-Bahnstation

Das hätte böse ausgehen können. In der Nürnberger U-Bahn Station Langwasser befindet sich ein Mann mit einem Messer der Menschen bedroht, so die Meldungen bei der Polizei. Die Beamten kommen mit mehreren Fahrzeugen und versuchen ihn festzunehmen. Polizeisprecher Bert Rauenbusch:

"Nachdem er auf Ansprache nicht reagierte und auch mehrere Aufforderungen das Messer wegzulegen nicht beachtete, drohten ihm die Beamten den Schusswaffengebrauch und den Einsatz von Pfefferspray an. Letztlich führte der Einsatz des Pfeffersprays zur Überwältigung und zur Festnahme des Mannes. Wie sich dann in der Dienststelle herausstellte, war der Mann offenbar geistig verwirrt. Nach ärztlicher Haftfähigkeitsprüfung und durchgeführtem Alkoholtest - das Gerät hat mehr als 1,6 Promille gezeigt - musste der Mann in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen werden."

Verletzt wurde bei dem brisanten Einsatz glücklicherweise niemand.