Nürnberg | Hockey-Hooligan festgenommen

Symbolbild

Nach einem Eishockeyspiel der Nürnberger IceTigers gegen die Straubinger Tigers wurden - wie berichtet - Anfang Februar sieben Polizisten verletzt. Die Beamten wurden von vier Männern angegriffen, die zu einer Rockergruppierung aus Straubing gehören. Zuvor wollten die Einsatzkräfte die Personalien von einem der Rocker aufnehmen, weil er im Gästeblock ein Schild beschädigt hatte.

Die vier Angreifer konnten vorübergehend festgenommen werden. Gegen einen 25-Jährigen hat ein Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth jetzt Haftbefehl erlassen. Er konnte in seiner Wohnung im Raum Straubing widerstandslos festgenommen werden. Ein Polizist ist immer noch dienstunfähig. Ihm wurde bei der Attacke massiv gegen den Kopf geschlagen und mit den Fingern in die Augen gestochen.