Nürnberg | Illegales Rennen in der Bärenschanze

Symbolbild

Ein illegales Autorennen hat am Pfingstwochenende in Nürnberg mit einem Unfall geendet. Zwei Menschen werden dabei verletzt. Die zwei PS-starken Autos sind im Stadtteil Bärenschanze unterwegs. Nach derzeitigen Erkenntnissen verliert einer der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen. Dabei geriet er zunächst auf den rechten Gehweg und überfährt einen Betonpfosten. Danach stößt er mit der Fahrzeugseite in das Heck eines dort geparkten Reisebusses. Auf dem Gehweg kommt er dann zum Stehen. Die beiden Männer im Auto werden leicht verletzt und mussten behandelt werden. Schaden: rund 10.000 Euro. Von dem anderen Autofahrer fehlt bislang jede Spur. Es soll sich um einen BMW gehandelt haben.