Nürnberg | Innenminister Herrmann war Ersthelfer

Innenminister Joachim Herrmann

Der tödliche Unfall vom Sonntag an der A3 bei Nürnberg wird immer spektakulärer. In den Unfall ist anscheinend nicht nur ein TV-bekannter Tierarzt verwickelt, der gerade von der Polizei gesucht wird, weil er seine Schwiegermutter getötet haben soll. Sondern auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. Herrmann ist gerade mit dem Dienstwagen auf der A3 unterwegs, als ein 75-Jähriger von der Autobahn abkommt und gegen einen Baum prallt. Der Minister lässt seinen Dienstwagen halten und ruft den Rettungsdienst. Mit einem anderen Autofahrer leistet er bei der schwerverletzten Beifahrerin Erste Hilfe. Herrmann wörtlich: "Dieser Unfall wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben". Auch der Wagen des gesuchten Tierarztes steht an der Unfallstelle. Dessen Frau überquert die Mittelschutzplanke und wird von einem Auto erfasst. Die Polizei versucht weiter mit Hochdruck den Gesamthergang zu rekonstruieren.