Nürnberg | Jede Hilfe kam zu spät

Foto: Symbolbild

Auf der A6 ist es am Wochenende zu einem tödlichen Motorradunfall gekommen. Laut Polizeipräsidium Mittelfranken verstarb ein 50-jähriger Motorradfahrer noch am Unfallort. Der Mann will die A6 in Fahrtrichtung Heilbronn verlassen und auf die A73 in Richtung Feucht auffahren. Dabei prallt er jedoch gegen eine Schutzplanke - warum ist noch völlig offen. Er stürzt und wird dabei tödlich verletzt. Die Polizei musste die Auffahrt für die Unfallaufnahme mehrere Stunden sperren. Zeugen können sich bei der Verkehrspolizei Feucht melden.