Nürnberg | Jesuitenpater muss nicht vor Gericht

Der Nürnberger Jesuitenpater Jörg Alt muss sich doch nicht vor Gericht verantworten. Alt hatte Anfang des Jahres bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, weil er in Containern nach Lebensmitteln gesucht hatte – und sich dann selbst wegen schweren Diebstahls anzeigte. Die Staatsanwaltschaft hatte aber die Ermittlungen eingestellt. Alt wollte mit einem Prozess auf die Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen und fordert neue Gesetze. Während die meisten Menschen wohl froh sind, wenn sie nicht vor Gericht erscheinen müssen, dürfte Alt es also bedauern.