Nürnberg | Jugendliche Feuerteufel

Mit Feuerteufeln muss sich jetzt die Nürnberger Polizei in zwei Fällen beschäftigen. Ein Zeuge beobachtet, laut Polizei, zwei Jugendliche. Sie sitzen auf einer Parkbank in der Wandererstraße und rühren unbekannte Flüssigkeiten in einem Becher zusammen. Kurz darauf brennt eine, zum Bücherregal umgebaute, Telefonzelle. Außerdem beobachten andere Zeugen auch zwei Jugendliche, wie sie versuchen eine Laterne anzuzünden, ebenfalls in der Wandererstraße. Die Polizei geht davon aus, dass es wohl dieselben Jugendlichen sind. Der Schaden in beiden Fällen liegt bei mehreren Tausend Euro.