Nürnberg | Jugendlicher beißt Polizeibeamten

Symbolbild

Eine ganz normale Kontrolle ist jetzt in Nürnberg eskaliert. Am Abend (23.11.) sprechen zwei Polizisten im U-Bahnhof Rathenauplatz einen 16-Jährigen an, weil er ohne Mundschutz aus einer U-Bahn steigt. Der junge Mann versucht zu entkommen. Jedoch ohne Erfolg. Da der Jugendliche sich weigert seine Personalien anzugeben, durchsuchen ihn die Beamten. Dabei tritt, schlägt und beißt er um sich und beleidigt die Polizisten. Letztendlich bringen die Beamten ihn zu Boden und fesseln ihn, dazu finden sie eine geringe Menge Betäubungsmittel. Der Jugendliche wird daraufhin vorläufig festgenommen und später den Erziehungsberechtigten übergeben. Ein Polizeibeamter musste wegen eines Bisses und einer Platzwunde ins Krankenhaus. Der 16-Jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten.